Handeln Sie vorsichtig, damit Sie Ihren Kopf nicht irgendwo anstoßen. Denn nach der Operation wird der Transplantationsbereich nach betäubt sein und Sie können einen eventuellen Kopfanschlag nicht bemerken.

Beim Ein- und Aussteigen in das Fahrzeug seien Sie vorsichtig, damit Sie ihren Kopf nicht anschlagen.

Am OP-Tag und am folgenden Tag darf das Haar nicht genässt werden.

Während der Haartransplantation OP durchzuführender Anästhesie und in das Haut eingespritzter Serum kann am 3.Tag an der Stirn, an 4. und 5. Tagen an den Augenlieder Schwellungen und Ödeme verursachen. Um es zu vermeiden können Sie an das Stirngebiet Eis gelegt werden. Sie sollten auf Ihr Liegeposition achten, sich nach der OP ausruhen und Ihr Kopf nicht nach unten senken. Sie sollten Salz in minimaler Menge verwenden und in ausreichender Menge Wasser konsumieren.

Der Juckreiz während der Heilungsprozess ist ist ganz normal. Bei nicht aushaltbaren jucken empfehlen wir, dass Sie sich die Haare mit kalten oder lauwarmen Wasser abwaschen.

Während abwaschen der Haare ist es ganz normal, dass zusammen mit dem abgetrockneten Hautteile auch Haare abfallen.

Nach dem abwaschen dar Haare darf kein Haartrockner verwendet werden.

Direkt nach der OP darf auf keinen Fall geraucht werden, da Ihr Blutdruck abfallen kann und Sie in Ohnmacht fallen können.

Damit die Haarwurzel sich ernähren können sollte in der ersten Woche nach der OP nicht geraucht werden.

In der ersten Woche nach der OP darf auf keinen Fall Alkohol konsumiert werden.

In der ersten Woche sollten Sie sich auf Ihren Rücken legen. Der Kopf darf nicht nach unten geneigt werden und Sie sollten sich so viel wie möglich in einer aufrechten Position halten.

In den ersten 10 Tagen nach der OP sollten Sie sich von starken Sonnenstrahlen, die die Heilung Ihrer Kopfhaut verzögern wird, absehen und

Trauma bildenden Umständen sich schonen.

Nach der OP sollten Sie in den ersten 10 Tagen keine Mütze tragen. Danach können Sie eine geräumige Mütze tragen. Aber Mützen in der Art einem Barett sollten Sie nicht verwenden.

Nach der Haartransplantation werden in einen Zeitraum zwischen 2-4 Wochen die angepflanzten Haare abfallen und circa nach 2,5 – 3 Monaten werden die Haare beginnen aufzuwachsen (Regen Sie sich nicht auf, wenn Ihre Haare ausfallen.)

In den Bereichen wo die Wurzeln abgenommen wurden, können sich in einen Zeitraum von 2-3 Monaten Akne- und Härtebildungen vorkommen. Sie dürfen nicht mit der Hand zerquetscht und detoniert werden.

In den ersten Monat nach der OP sollten Sie von Aktivitäten wie Türkisches Bad, Sauna, Schwimmen, Solarium und Sport absehen. In den ersten zwei Tagen sollte auch von einem Geschlechtsverkehr abgesehen werden.

In den ersten 6 Monaten nach der OP darf der Transplantationsbereich nicht mit einem Rasiergerät rasiert werden. Die aufgewachsenen Haare können mit Schere abgeschnitten werden.

In den ersten 6 Monaten nach der OP darf an der Transplantationsbereich keine kosmetische Mitteln wie Haarfarbe, Gelee und Henna verwendet werden.

Top